Pseudo Customer

Pseudo Customer 2017-01-02T15:23:16+00:00

Das Pseudo Customer Konzept

Das Ziel des Pseudo Customer-Konzeptes ist, sich berufsintern kritisch mit der Qualität der Beratung in öffentlichen Apotheken auseinander zu setzen.

Es stellt ein praktikables Instrument zur Qualitätssicherung und -verbesserung im Apothekenalltag dar. Damit kann jede Apotheke ihre Beratungsstärke einfach und anonym bestimmen lassen und ein persönliches Feedback mit Verbesserungsvorschlägen für die Beratungspraxis erhalten.

Apotheke_Beratung_Frau

Fortbildungspunkte

Webbilder-pseudo-customer-3

Die teilnehmenden Apotheken erhalten von der Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH eine Bescheinigung, die deren aktive Teilnahme an einem Konzept zur Qualitätssicherung der Beratung dokumentiert. Außerdem vergeben die Landesapothekerkammern auf Antrag für jeden Pseudo Customer-Besuch 8 Fortbildungspunkte, die vom Apothekenleiter innerhalb des Teams je nach Beteiligung verteilt werden können.

Meinung der Teilnehmer gefragt

Durch einen Rückmelde-Bogen haben die teilnehmenden Apotheken nach den Pseudo Customer-Besuchen ihrerseits die Möglichkeit, ein Feedback über den Besuch zu geben. Darin können sie mitteilen, ob ihre Erwartungen an die Besuche erfüllt wurden, ob sie Verbesserungsvorschläge haben und welche Art von Schulungen sie sich im Anschluss wünschen würden. Somit sind sie an der Qualitätssicherung der Pseudo Customer-Besuche unmittelbar beteiligt.